Helmut Straßburger – wenn Große von der Bühne gehen, dann oft leise.

Veröffentlicht am 4 Kommentare

Ich verbringe die letzten Stunden eines Jahres traditionell nicht auf einer Party. So verbringe ich die ersten Stunden des neuen Jahres. Aber bis Mitternacht nehme ich mir ein Glas und rekapituliere. Dieses Jahr möchte ich die Zeit nutzen an den Verlust eines großen Theatermenschens zu erinnern. Ich habe ein Wertesystem. Es äußerst sich in der Benennung. Die Leute am Theater, die ich gut finde und/oder menschlich mag nenne ich Kollegen. Das bedeutet ich schätze sie und ihre Arbeit. Die nächste Weihe der Benennung lautet Theatermacher. Das sind Kollegen, die mit dem, was sie auf oder für die Bühne tun großartiges leisten, unverwechselbare Momente erschaffen und schenken. Theatermacher bringen das Theater nach vorne, behaupten es als unersetzlich gegen seine Unterhaltungskonkurrenz.Helmut Straßburger war mehr… er war ein Theatermensch. Diese Benennung vergebe ich selten. Sie schließt den Theatermacher ein, meint aber, dass das Theater untrennbar mit dem Menschen verbunden ist und umgekehrt.Ich war […]