Voyager has left the building

Veröffentlicht am 3 Kommentare

Ich schreibe diesen Blog als Theaterblog …und es ging jetzt lange wirklich ausschließlich um Theater. Der Blog ist aber auch ein Rhode-Blog und so ganz ohne Raumfahrt wäre er keiner. Die Griechen hätten darin übrigens keinen Widerspruch entdeckt – Kunst und Wissenschaft waren für sie gleichermaßen Elemente von Kultur. Und heute habe ich es endlich gelesen. Seit Jahren warte ich auf diese Schlagzeile. Sie kam immer mal wieder auf… und es war stets die NASA, die sich zweifelnd gab. Jetzt ist es NASAoffiziell…  die am 5. September 1977 gestartete Raumsonde Voyager 1 hat als erstes menschengemachtes Objekt unser Sonnensystem verlassen. (Bild – public domain, created solely by NASA/Walt Feimer… thank you!) Es ist gar nicht so einfach das zu definieren. Wann endet die Heliosphäre, der interplanetare Bereich um unseren Stern in dem sein Sonnenwind und seine Magnetfelder wirksam sind? Wann beginnt die Heliopause, der Bereich in dem sich die letzten […]

„Ein fliehendes Pferd“

Veröffentlicht am 6 Kommentare

Wann wird aus einer guten Ehe eine ausreichende Ehe? Wann aus ersehntem Umgang eine liebgewonnene Gewohnheit? Ab wann verbringt man sein Leben mit einem Menschen, weil er einfach schon so lange da ist? Sabine Halm könnte nicht sagen, dass sie eine schlechte Ehe führt. Sie würde das Gegenteil sagen. Sie würde von Respekt reden, den man einander schenkt, von gemeinsamem Humor, von einem um einander wissen und einem sich verstehen mit und ohne Worte. Sie würde die Interessen betonen, die man teilt… und vergessen zu erwähnen, was man schon länger nicht mehr teilt. Man schätzt den Wert des anderen, die Verbundenheit und die Kontinuität, die sich unter anderem in einem jährlichen Urlaub am Bodensee spiegelt… jährlich, seit 11 Jahren. Ein zufälliges Aufeinandertreffen mit einem Schul- und Studienfreund ihres Mannes auf der Urlaubspromenade wird zur statischen Belastungsprüfung des eingefahrenen Ehegebäudes. Klaus Buch ist, ganz namensgemäß, Journalist und Verfasser von Trendbüchern, unkonventionell, […]

Theaterfest

Veröffentlicht am 5 Kommentare

Gestern hat das Theater St.Gallen seine Spielzeit 2013/2014 offiziell eröffnet und sich zu diesem Anlass ein eintägiges Theaterfest gegönnt mit so ungefähr allem was das Zuschauerherz und Spielkinder jeden Alters erfreut. Viele Bereiche des Theaters waren für eingehende Blicke hinter die Kulissen geöffnet, wurden aber auch zu Spielorten für Theatererfahrungen jeder Art. Im Studio hatte das Kinderstück doppelt Premiere und Hans eine Menge Glück, szenische Lesungen fanden statt, die Hauptbühne wurde lebendig und zeigte, was sie technisch ‚drauf hat, bevor sie wieder als Hauptdarsteller in den Hintergrund trat und wechselnden Darbietungen von Oper, Musical und Tanz einen Platz gab. Vor dem Theater gab es Leckereien, der Park daneben wurde gleich mit zur Bühne, ein Speakers Corner vor dem Haus erlaubte Spontanperformances für alle. Es gab einen Shuttleservice mit Großraumrikschas vom Marktplatz zum Theater mit dem man sich den ganzen Tag über von sportlich strampelnden Theatermitarbeitern zum Epizentrum des Events befördern […]