2016

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Zu Silvester bekommen raumfahrtaffine Menschen wie ich oft die Frage gestellt… kann man Feuerwerk aus dem Weltraum sehen? Die Antwort wird manchen überraschen… yes, you can. Die ISS umkreist unseren Planeten mit einer Flughöhe von rund 400km und wenn die Wolkendecke und klare Sicht es erlauben, dann sieht man Feuerwerk als kleine aufblinkende Lichter. Heute Nacht wird unser Planet das neue Jahr feiern und blinken was das Zeug hält. Sechs Besatzungsmitglieder der Internationalen Raumstation haben Logenplätze. Das ist ein faires Privileg, denn sie kennen auch andere Anblicke. Man kann auch Krieg aus dem Weltraum sehen. Besser als Feuerwerk und das ganz Jahr über. Es gibt schlechtere Beispiele der Beschreibung beider Pole menschlicher Begabung als die Tatsache, dass wir eine Raumstation haben, die es uns ermöglicht aus dem Weltall zu verfolgen wie unsere Waffen Länder in Schutt und Asche legen. Menschen sind eine zweischneidige und seltsame Spezies, der man zurufen möchte: […]

Wenn zu Weihnachten die Erde aufgeht…

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

Unsere Öffentlichkeitsabteilung bat uns um Audio- und Videobeiträge für den Online-Adventskalender auf der Theaterhomepage. Vorgaben gab es keine. Und wenn man mich einfach machen lässt – dann kommt überproportional häufig etwas mit Raumfahrt dabei heraus. So auch dieses Mal… und völlig zu recht. Wenigen dürfte es entgangen sein… das Weihnachtsfest wurde von einem ausnehmend hell strahlenden Mond begleitet. Heute ist Vollmond… seit 1977 hat es das zu Weihnachten nicht mehr gegeben und erst 2034 wird es wieder so weit sein. Grund genug an ein ganz besonderes Weihnachtserlebnis der Besatzung von Apollo 8 aus dem Jahr 1968 zu erinnern: ( >>>Einfach auf das Bild klicken…) Ein wundervolles Weihnachtsfest… Merry Christmas… God Jul!

THE FORCE AWAKENS – und wie!!!

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

Ich habe mich enorm bemüht die großen Spoiler außen vor zu lassen. Dennoch gibt es Erwähnungen, die als kleine verstanden werden könnten. Stringente Star Wars Fans müssen hier gewarnt werden erst ins Kino zu gehen… und dann wieder auf diesen Blog… Es gibt zwei kineastische Geschmäcker meiner Kindheit auf die ich bis heute nicht verzichten will. Das eine sind Disneyfilme, das andere ist Star Wars… naja, jetzt isses ja irgendwie seltsam eins. Jetzt erwachte die Macht ein weiteres Mal …und soviel sei vermeldet… sie ist verdammt aufgeweckt. Dienstag, kurz vor Mitternacht bin ich am Kino, 0.07h beginnen zwei Sondervorstellungen. Es sind mit die ersten Star Wars Vorstellungen landesweit. Ich trage mein Yoda-T-Shirt… was sein muss, muss sein. Aber selbst mit diesem Minimaloutfit scheine ich zunächst overdressed. Nur wenige sind anlassbezogen ausgestattet. Come on, people… wir haben 10 Jahre auf die Fortsetzung gewartet, Zeit genug zu shoppen. Bin ich froh als […]

In the eyes of my browser

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Die Schweiz soll ein neues Nachrichtendienstgesetz bekommen. Es erlaubt pauschal die Überwachung aller grenzüberschreitenden Kommunikation und Daten. Dabei durchforstet Software wie beispielweise das NSA-Produkt XKeyscore systematisch sämtliche Datenströme nach sogenannenten „Selektoren“. Das sind Wortreihen, die auf einen bestimmten kritischen oder kriminellen Inhalt hinweisen sollen. Auch Deutschland hat XKeyscore bereits getestet und nicht wenige wünschen sich einen flächendeckenden Einsatz. Trotz dieser drohenden Pauschalüberwachung haben es jene schwer, die die Bevölkerungen dagegen mobilisieren wollen. „Ich hab‘ doch nichts zu verbergen.“ ist oft die lakonische Antwort – und sie gilt nicht. Edward Snowden hat gesagt: „Zu sagen mich interessiert die Überwachung nicht, denn ich habe nichts zu verbergen, ist als würde man sagen, mich interessiert die Meinungsfreiheit nicht, denn ich habe keine Meinung oder die Religionsfreiheit interessiert mich nicht, denn ich habe keine Religion.“ Man kann von ihm halten was man will, aber in diesem Punkt hat er recht. Seltsamerweise besinnen sich Menschen […]