border________line

Was sind Grenzen? Wann überquert man sie?
„Am ersten Tag deutete jeder auf sein Land. Am dritten oder vierten Tag zeigte jeder auf seinen Kontinent. Ab dem fünften Tag achteten wir auch nicht mehr auf die Kontinente. Wir sahen nur noch die Erde als den einen, ganzen Planeten.“. Sultan Ben Salman Al-Saud hat das gesagt. Er hat unseren Planeten verlassen und keine Grenzen gefunden als er ihn aus dem All betrachtet hat.
In das Fahrradabteil, in dem meine kleine rostige Walhalla parkt und mein 30Kilo-Rollkoffer, wuchtet eine Frau ein weiteres Fahrrad und einen weiteren Rollkoffer – neben dem meiner wie ein Baby aussieht.
Sie bedankt sich auf italienisch bei dem Mann, der ihr einladen geholfen hat. Wir kommen ins erzählen. Sie ist Requisiteurin und Schneiderin, in Rio geboren und wird in Bregenz die Festspiele betreuen. Sie spricht fünf Sprachen. Wir entscheiden uns für Deutsch.
Mit uns reist eine Gruppe etwa 15jähriger Amerikanerinnen, wir wechseln die Sprache und machen auf Englisch weiter.
Zwei Familien steigen zu mit riesigen Kinderwägen und einem kleinen gestressten Hund namens „Lola“. Sprachenwechsel zu Deutsch. Der kleine Hund legt sich an meine Füße und versteht die universelle Sprache von streicheln.

Was sind Grenzen?

Ich merke nicht, dass ich sie überquere. Mein Handy merkt es. Es heißt mich in der Schweiz willkommen und schickt mir die Auslandstarife meines Anbieters. Mein anderes Handy tut etwas ähnliches, findet aber, ich bin in Österreich. Am Bodensee weiß die Technik auch nicht mehr so genau in welchem Land der Besitzer ist.

Was sind Grenzen?

Jetzt bin ich hier…

Aber wo bin ich?

In einer kleinen Stadt mit Hang zur Wahrheit…
… und Schokolade?
Hinter den Bergen bei dem Zwerg und den fünf Taschenmessern?

Bei..
…nee – aber schöne Grüße an eine zauberhafte junge Kollegin…
Doch nicht so kleine Stadt?
Eine frivole Stadt?
Eine schräge Stadt?
Vielleicht ist diese Stadt nichts davon – oder alles. Zwischen ihr und dem Land, in dem ich bisher gelebt habe, liegt eine Grenze.
Was ist das eigentlich, eine Grenze? Und wie überquert man sie?

Vielleicht… einfach so.

 

7 Gedanken zu „border________line

  1. Heidewitzka, bist Du gut! Hut ab! DAS hatte ich nicht bedacht, dass der SO unverkennbar ist. Ich finde die Gestaltung absolut hinreißend. Sie ist wirklich flächig, straßenübergreifend, deckend wie roter Schnee, verfremdet, beläßt aber auch vertraute Formen. Man geht darauf ganz weich und ich schmunzle immer, wenn ich das Auto sehe – SO gefallen mir Autos sehr. Außerdem mag ich es, wenn eine Installation belebt wird, tagtäglich neu. Dann wird sie nämlich ein wenig Bühne und alle darauf Darsteller. Kinder auf dem Platz zu beobachten ist es wert stehen zu bleiben. Die adaptieren diese Kunst ganz spielerisch für sich und ergänzen sie durch eigene Umgangsideen.
    So… und ab heute darfst Du nicht mehr behaupten Kunstignorant zu sein… Du hast Dich gerade als kenntnisreich auf dem Gebiet geoutet. Pech, da musste nun mit leben. 🙂

  2. Ich erkenne nichts mir Bekanntes, aber ich weiß ja Gott sei dank, wo ich nach Dir suchen muß, falls ich Dich finden will. Egal welches Land, ich wünsche Dir, dass Du die Grenze zu einem Theater überschritten hast, das wieder Deins ist, ein Theater, für das Du mal angetreten bist, das Dich inspiriert und wachsen läßt und blühen!

  3. Prima, wir singen nämlich eine Menge Kanons gerade… sogar afrikanische. Zum einsingen. Und als während der Probe die Kirchenglocken in einer falschen Tonart dazwischen läuteten haben wir die Zeit genutzt noch einen weiteren zu lernen. Man bemerke also: einmal Kirchenläuten ist äquivalent zu einmal neuer Kanon.
    Ich gerate gerade in Übung und kann mitmachen. Und wenn Deine vielen Ichs und meine vielen Ichs zusammen singen… was haben wir dann? Konkurrenz zu den Fischerchören. 🙂

  4. Wie wunderbar, ich liebe diese Gegend! Sind bald unten. Andreas ist noch im Rollstuhl, aber Donnerstag ist nächster Gipswechsel in Heidelberg. Übernächste Woche Urlaub – ins Blaue…… Vielleicht treffen wir uns mal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.