Wir müssen reden – das Heidelberger Theater diskutiert

Veröffentlicht 3 Kommentare

In den 60iger Jahren unterzog William Randolph Lovelace II eine Auswahl von Kandidatinnen den gleichen Tests, die auch von den männlichen Astronauten der NASA bestanden werden mussten. Alle Kandidatinnen waren ausgebildete, erfahrene Pilotinnen, alle hatten akademische Abschlüsse. Dreizehn Frauen, die “Mercury 13” bestanden alle Tests, einige mit besseren Ergebnissen als ihre männlichen Konkurrenten. Keine wurde von der NASA in ihr Raumfahrtprogramm aufgenommen. In einer Senatsanhörung wurde festgestellt, dass sie den NASA-Ansprüchen nicht genügen könnten. John Glenn, den die NASA ohne den eigentlich erforderlichen Collegeabschluss aufgenommen hatte, bemerkte dazu: „The fact that women are not in this field is a fact of our social order.“ Is it? 2017 rekrutierte die NASA zuletzt neue Mitglieder für ihr Astronautenchor. Zwölf handverlesene Neulinge wurden ausgesucht – sechs Männer und sechs Frauen. Die NASA hat diese Wahl nicht getroffen, weil sie urplötzlich Geschlechtergleichstellung für sich entdeckte. Sie hat sie aus Eigennutz getroffen …weil inzwischen jahrzehntelange […]